Das neue INTERREG 2014 - 2020

Internationale Konferenz zur zukünftigen Europäischen Territorialen Zusammenarbeit vom 25.-26. November in der Händelhalle, Halle (Saale)

 
INTERREG fördert die Zusammenarbeit zwischen den Städten und Regionen der Europäischen Union und ist Teil der „Europäischen territorialen Zusammenarbeit".

Gemeinsam veranstalteten die Ministerien für Wissenschaft und Wirtschaft sowie für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt und die EU Service-Agentur der Investitionsbank eine internationale Tagung zu den beiden neuen ab 2014 für Sachsen-Anhalt relevanten INTERREG-Programmen.

Nach einem Auftakt durch den Oberbürgermeister der Stadt Halle, Herrn Dr. Bernd Wiegand und den Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft, Herrn Marco Tullner informierten Sie Vertreter der Generaldirektion Regionalpolitik aus Brüssel und der technischen Sekretariate aus Lille und Wien über die geplanten Fördermöglichkeiten und ihre strategische Ausrichtung. Inspiriert durch Beispielprojekte boten am Nachmittag Projektentwicklungsworkshops die Möglichkeit, gemeinsam mit den ausländischen Gästen erste Projektideen zu entwickeln.  Diese Workshops dienten in besonderem Maße der Identifizierung von gemeinsamen Kooperationsthemen für die kommende Förderperiode und der Anbahnung erster Projektpartnerschaften.

Darüber hinaus erfuhren Kommunen in einem Praxisworkshop, wie sie ganz konkret ein INTERREG-Projekt administrativ umsetzen können.

Die INTERREG- Konferenz wurde am zweiten Veranstaltungstag mit einem Besuch der Franckeschen Stiftungen in Halle abgeschlossen.

Präsentationen

Plenum

Workshop 1: Innovation

Workshop 2: Energie und Klimawandel

Workshop 3: Umsetzung Europäischer Territorialer Zusammenarbeit in Kommunen

 

Bildergalerie

(zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken)