img

Hallo liebe Newsletter-Leserin und lieber Newsletter-Leser,

Study Visit 2019 nach Warschau (Masowien) – Interessensbekundungen bis 15. April möglich

Auch in diesem Jahr führen wir wieder – gemeinsam mit unseren ungarischen und polnischen Partnern – einen rund dreitägigen Study Visit durch. Nachdem wir im Juni 2018 mit einer Delegation aus Sachsen-Anhalt im ungarischen Debrecen zu Gast waren, ist für den 20. – 22. Mai 2019 (KW 21) eine Reise nach Warschau in unsere polnische Partnerregion Masowien geplant.

Im Fokus des Study Visits 2019 werden die Themen "Kreislaufwirtschaft/Umwelt/Energie" und „Kulturerbe“ stehen. Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen und unseren ungarischen und polnischen Partnern konkrete Ideen für Kooperationsprojekte zu erarbeiten und diese schließlich mit unserer Unterstützung zur Antragsreife zu bringen. Dies gilt insbesondere für das vergleichbar einfach zugängliche EU-Bildungsprogramm Erasmus+.

Angesprochen sind neben Kommunen beispielsweise auch Vereine und Stiftungen sowie allgemein- /berufsbildende Schulen, die Interesse am  Ausbau der eigenen internationalen Aktivitäten haben. Das Gleiche gilt für Akteure der Erwachsenenbildung.

Sehr gern können Sie im Vorfeld auch schon konkrete Projektideen formulieren, die dann vor Ort in Warschau entsprechend weiter ausgearbeitet werden können. Gern stellen wir Ihnen dafür unser Projektskizzenformular zur Verfügung.

Für mitreisende Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen und anderen öffentlichen Einrichtungen und Vereine können wir eine Reisekostenpauschale i. H. v. 250,00 – 300,00 Euro zahlen.

Bitte teilen Sie uns bis zum 15. April mit, wenn Sie grundsätzlich Interesse haben, uns nach Masowien zu begleiten.

Das genaue Programm befindet sich derzeit noch in der Abstimmung mit unseren Partnern. Neben dem zentralen Projektentwicklungsworkshop wird es auch wieder eine ganztägige Exkursion zu themenrelevanten Einrichtungen in der Region Masowien geben.

Die Delegationsreise bietet eine hervorragende Gelegenheit, spannende Einblicke in die Strukturen unseres Nachbarlandes Polen zu gewinnen. Die persönliche Begegnung vor Ort und der gegenseitige Austausch machen Europa so konkret erlebbar. Ergänzend zur Study Visit empfiehlt sich darüber hinaus die Teilnahme an unserer voraussichtlich im September 2019 stattfindenden Fortbildungsveranstaltung.

Ansprechpartner:
Daniel Gerlich; Tel.: 0391 589-8396; E-Mail

Ankündigung: Treffen der Kooperationsplattform am 16. Mai 2019 in Magdeburg

Wir freuen uns, Ihnen das diesjährige Frühjahrstreffen der Kooperationsplattform für den 16. Mai ankündigen zu können. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der EU Service-Agentur haben wir uns für einen zentralen Veranstaltungsort entschieden und laden Sie in die Landeshauptstadt Magdeburg ein. Wir würden uns freuen, auch Sie am 16. Mai ab 12:30 Uhr im  Kulturzentrum Moritzhof begrüßen zu dürfen.

Die Kooperationsplattform richtet sich an Kommunen und Ministerien, an Verbände, Vereine und Kammern, an Unternehmen und Multiplikatoren – an alle, die im Land durch und mit Europa etwas bewegen wollen.

An einem spannenden Programm für Sie arbeiten wir bereits. Weitere Informationen und das Online-Anmeldeformular finden Sie hier ab Anfang April. 

Wir bitten Sie, sich den 16. Mai bereits jetzt in Ihrem Kalender vorzumerken.

Ansprechpartnerin:
Kathrin Hamel; Tel.: 0391 589-8397; E-Mail

EUSA LogosEUSA Logos

EU Service-Agentur im Hause der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

www.eu-serviceagentur.de