Frühjahrstreffen der Kooperationsplattform in Haldensleben

31.05.2018, 12:30 Uhr - 31.05.2018, 12:30 Uhr – Haldensleben

42 Vertreter aus Kommunen, Verbänden, Vereinen und Unternehmen tauschten sich am 31. Mai in Haldensleben zu aktuellen Themen rund um Europa aus und wagten einen Blick in die Zukunft der EU-Förderung.

Nach den Grußworten von Claudia Zott, Leiterin der EU Service-Agentur, und Danny Schonschek, Fachdienstleiter Wirtschaft beim Landkreis Börde, standen zunächst folgende Impulsreferate auf der Tagesordnung:

  • Christoph Heimel vom Landkreis Börde berichtete über aktuelle Projekte mit der schwedischen Kommune Bollnäs und über weitere europäische Kooperationen des Landkreises
  • Corinna Kunert vom Enterprise Europe Network (EEN) präsentierte anhand konkreter Beispiele die Unterstützungsdienstleistungen des EEN für Unternehmen.
  • Andreas Schweitzer sprach über den aktuellen Stand der Planungen des mehrjährigen Finanzrahmens (MFR) der EU-KOM und gab damit Ausblick auf die Zukunft der Kohäsionspolitik und auf die Ausstattung der EU-Aktionsprogramme in der nächsten Förderperiode.

Daniel Gerlich von der EU Service-Agentur moderierte die engagierte Diskussion der Teilnehmer im Anschluss an die Impulsreferate. Deutlich wurde: Die Debatte über die Zukunft der Europäischen Union und die Fortsetzung der EU-Förderung ist in vollem Gange und das Interesse der EU-Akteure im Land an europäischen Themen ist derzeit sehr hoch.

Die Veranstaltung schloss traditionell mit dem „Förderkalender“, der von Kathrin Hamel von der EU Service-Agentur präsentiert wurde.

Die aktuellen Vorschläge der Europäischen Kommission (EU-KOM) zum EU-Haushalt ab 2021 finden Sie hier.

Hier finden Sie außerdem...
...das Programm,
...den Impulsvortrag vom Landkreis Börde,
...den Impulsvortrag vom Enterprise Europe Network (EEN),
...den Impulsvortrag der Brüsseler Landesvertretung,
...die Präsentation zum aktuellen Förderkalender

...und einige Bilder von der Veranstaltung.