Neuer Call für Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF)

30.09.2019

Der Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) hat zum Ziel, einen Beitrag zur Durchführung, Konsolidierung und Entwicklung der gemeinsamen Asyl- und Einwanderungspolitik der Europäischen Union zu leisten. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf der Integration von Drittstaatsangehörigen und der Erleichterung des Alltagslebens von MigrantInnen und Kindern. Auch bei der Ankunft sollen MigrantInnen durch verschiedene Maßnahmen stärker unterstützt werden. 

Im aktuellen Call des AMIF, der am 29. Juli 2019 veröffentlicht wurde, gibt es sieben Prioritäten, die die zentralen Themen des Calls widerspiegeln:

  1. Unterstützung der Integration von schutzbedürftigen Personen durch private Unterstützungs- und Finanzierungssysteme

  2. Soziale Orientierung von neu angekommenen Drittstaatsangehörigen durch die Beteiligung von lokalen Gemeinschaften, einschließlich Mentoring- und Freiwilligen-Aktivitäten

  3. Soziale und wirtschaftliche Integration von MigrantInnen

  4. Sensibilisierungs- und Informationskampagnen zu den Risiken irregulärer Migration in ausgewählten Drittstaaten und in Europa

  5. Unterstützung von Opfern des Menschenhandels

  6. Schutz von MigrantInnenkindern

  7. Transnationale Projekte der Mitgliedstaaten zur Ausbildung von ExpertInnen im Bereich Asyl und Einwanderung

Noch bis zum 30. Januar 2020 können Interessierte ihre Anträge einreichen.

Den aktuellen Aufruf finden Sie hier.

Wir beraten und unterstützen Sie gern bei der Antragstellung. Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartnerin:

Sabine Eling-Saalmann
Tel.: 0391 589-8381
E-Mail: sabine.eling-saalmann@ib-lsa.de