Bridge 2 Europe

Das Projekt "Bridge 2 Europe" der EU Service-Agentur endet zum 31.12.2020 ein. Sie haben mit unserer Unterstützung europäische Kooperation für sich erschlossen. Ihre Kommune oder Ihre Institution hat sich international ausgerichtet und Sie haben Strategien und Zielsetzungen für die Zusammenarbeit mit ihren europäischen Partnern entwickelt. 

Das Projekt "Bridge 2 Europe" zielte darauf ab, die Anpassungsfähigkeit von Kommunen und öffentlichen Akteuren im Land an den demographischen und strukturellen Wandel durch die verstärkte Vernetzung und Kooperation mit interregionalen Akteuren zu stärken.

Einen wichtigen Beitrag leistet auf diesem Weg die Teilnahme von Kommunen und weiteren öffentlichen Einrichtungen an EU-Projekten aus den EU-Aktionsprogrammen, INTERREG und den regionalen Förderangeboten zu transnationalen Projektaktivitäten. Europäische Programme ermöglichen den TeilnehmerInnen, Erfahrungen auszutauschen sowie gemeinsame Strategie- und Lösungsansätze zu entwickeln. Durch die Teilnahme an diesen Programmen können Kommunen und öffentliche Einrichtungen Gestaltungsspielräume in vielfältigen Politikbereichen besser nutzen und Synergien zu lokalen und regionalen (Förder-)Initiativen herstellen. So können z.B. durch die verstärkte Partizipation der Zielgruppe an EU-Projekten im Bereich Arbeitsmarkt und Beschäftigung, sowohl eine bessere internationale Vernetzung, als auch direkte und indirekte Effekte für den Arbeitsmarkt erzielt werden. In der Folge lernen Kommunen, den demographischen, technologischen und sozialen Wandel besser zu bewältigen und mit einer höheren Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte und Investitionen besser bestehen zu können.

Die EU Service-Agentur wandte sich vorrangig an Kommunen und von ihnen getragene Einrichtungen. Daneben richtete sich das Angebot an Verbände, Stiftungen, Ministerien oder auch Nichtregierungsorganisationen mit Interesse an der interregionalen Zusammenarbeit. Vereine, insbesondere solche, die im kommunalen Umfeld agieren (Partnerschaftsvereine) sowie öffentliche Unternehmen oder kommunal getragene Eigenbetriebe gehörten ebenfalls zum Kundenkreis der EU Service-Agentur.

Die EU Service-Agentur stand in einem ständigen Erfahrungsaustausch und einem transnationalen Wissenstransfer mit ihren internationalen Partnern, die regelmäßig Projektideen haben und nach deutschen Partnern suchen. Dank der Vernetzung mit anderen Beratungseinrichtungen in Sachsen-Anhalt schafften wir Synergien zur besseren Unterstützung ihrer Projekte.